Mit modernen Algorithmen der Belastungssimulation sowie topologischen Analysen können wir funktional vergleichbare, aber deutlich leichtere und für den 3D-Druck optimierte, Bauteile erstellen. Solche Modelle haben ein modernes organisches Design und können in der Regel durch keine andere Technologie als die additive Fertigung hergestellt werden.